Keine Grillparty ohne…

Grillrezepte

Dank der vielen sonnigen und heißen Tage in NRW konnten wir dieses Jahr die Grillsaison so richtig auskosten (und tun es noch)! Egal bei wem ich diesen Sommer eingeladen war, meistens wurden schnell ein paar Würstchen auf den Grill geschmissen. Grillen ist ja auch einfach toll, braucht nicht immer eine große Vorbereitung und ist einfach schön gesellig!

Sehr passend kam daher auch die Blogparade von Ofen.de, die jede Menge Blogbeiträge zum Thema “Kein Grillen ohne…” sammelt und passend zur Grillsaison tolle Preise an die Teilnehmer verlost! Für mich darf bei einer Grillparty, neben Freunden und Familie, natürlich das Wichtigste nicht fehlen: das Essen! Grillgut und Beilagen sind wirklich das A und O einer Grillparty! Je nach Location und Gruppengröße fallen die Beilagen zwar mal mehr oder weniger aus, dies mindert aber keinesfalls den Geschmack! Hier also meine liebsten Grill-Favoriten:

Grillrezepte

Würstchen

Da wir schon seit Jahren nur einen kleinen Elektrogrill zuhause haben (der aber keineswegs schlecht ist), grillen wir hauptsächlich Würstchen. Mariniertes Fleisch kann man zwar auch auf einem Elektrogrill grillen, aber man hat danach immer eine ganz schöne Sauerei am Grill, die dann natürlich auch wieder sauber gemacht werden möchte 😀 Und wenn man zusätzlich noch etwas Gemüse grillen möchte, wird es mit Fleisch auch schnell etwas eng auf einem kleinen Elektrogrill…Würstchen sind da doch etwas schlanker und lassen sich besser aufreihen 😉

Wir haben uns in letzter Zeit aber auch häufiger über Gasgrille informiert. Da Freunde von mir von ihrem Gasgrill so begeistert sind, wird es glaub ich langsam Zeit, sich mal einen zu zulegen! Aber vielleicht klappt es ja auch mit einem Gewinn bei der Blogparade von Ofen.de 😉

Zu den Würstchen darf natürlich Ketchup und Senf nicht fehlen! Gerade beim Ketchup haben wir immer eine Riesen Auswahl zuhause, weil jeder einen anderen Ketchup bevorzugt 😀 Immer wenn ein neuer Gast am Grillabend dabei ist, wird mit Adlerauge geschaut, zu welchem Ketchup er greift und zu welchem “Ketchup Team” er somit gehört! Ich bin übrigens Team “Curry Gewürz Ketchup delikat” 😉 Wer von euch auch?

Grillrezepte

Baguette und Kräuterbutter

Für uns gehört zu einem richtigen Grillabend immer auch ein gutes Steinofenbaguette und etwas Kräuterbutter oder Kräuterquark. Das Steinofenbaguette backen wir meistens kurz vorm Grillen frisch auf, damit es noch schön warm und fluffig ist! Außerdem schmilzt die Kräuterbutter dann noch ganz leicht auf den Baguette-Scheiben… ein Traum! 😀 Wenn es aber mal schnell gehen muss, schieben wir auch ab und zu diese fertigen Kräuterbaguettes aus dem Kühlregal in den Ofen 😉

Wusstet ihr schon, dass Kräuterbutter wirklich suuuper einfach selbst hergestellt werden kann? Ich greife zwar auch meistens auf fertige Kräuterbutter zurück (geht ja irgendwie noch schneller), aber wenn ich Gäste zum Grillen bekomme, mache ich mir gerne einen Tag vorher etwas Arbeit und rühre etwas Bärlauch-Kräuterbutter zusammen. Bis auf die Kühlzeit, kann man da aber wirklich nicht von großer Arbeitszeit oder -aufwand sprechen 😀 Aber seht selbst:

Grillrezepte

Bärlauch Kräuterbutter
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std. 10 Min.
 
Portionen: 129 g Kräuterbutter
Einkaufsliste
  • 125 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1,5 TL Bärlauch (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer
So wird's gemacht
  1. Die Butter kurz bei Zimmertemperatur weich werden lassen, sodass sie besser verarbeitet werden kann.

  2. Dann Olivenöl, Zitronensaft, Bärlauch, Salz und Pfeffer dazugeben und mit Knethaken oder einem Löffel gut miteinander vermischen. Wer mag kann auch noch andere gehackte Kräuter dazugeben.

  3. Anschließend die Bärlauch Kräuterbutter in ein Schälchen geben, oder aber auf Frischhaltefolie geben und zu einer Kräuterbutter-Rolle aufrollen!

  4. Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben und wieder fest werden lassen.

Salate

Bei Salaten setzen wir bei unseren Grillabenden meistens auf die Klassiker, also Kartoffelsalat, italienischer Nudelsalat und griechischer Bauernsalat. Die schmecken uns einfach immer gut und sind nicht aufwändig in der Zubereitung! Die Rezepte für unseren Italienischen Nudelsalat und griechischen Bauernsalat habe ich euch sogar schon mal hier auf dem Blog vorgestellt, schaut da gerne mal vorbei!

Seit ich vor kurzem ein super leckeres Tomate-Mozzarella-Gewürzsalz im Handel gefunden habe, machen wir aber auch super gerne Tomate-Mozzarella mit Balsamico als Grillbeilage. Das ist meistens aber auch so schnell verputzt, dass ich meistens nicht mehr viel davon abbekomme (ich denke mein Freund fühlt sich da auch direkt angesprochen) 😀

Grillrezepte

Gegrilltes Gemüse

Ein bißchen gegrilltes Gemüse gehört für mich zu einem Grillabend einfach dazu. Vor allem Tomaten und auch Paprika esse ich sehr gerne vom Grill. Daher sind auch diese Tomaten-Feta-Päckchen bei mir und meiner Familie sehr beliebt! Besonders lecker finde ich es, wenn man verschieden farbige Tomaten nimmt, die gibt es im Sommer meistens in gut sortierten Supermärkten 😉

Und auch für Vegetarier/Veganer finde ich gegrilltes Gemüse einfach super als Fleischersatz! Bei Gemüse gibt es ja auch so eine große Auswahl zum Grillen: Mais, Zucchini, Paprika, Champignons…einfach auf einen Spieß, in Alufolie oder eine Aluschale, etwas Olivenöl und Gewürze drüber, fertig!

Grillrezepte

Tomaten-Feta-Päckchen vom Grill
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Portionen: 5 Personen
Einkaufsliste
  • 400 g Feta
  • 5 Stängel Oregano
  • ca. 400 g Cocktailtomaten (z.B. gelbe und rote)
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
So wird's gemacht
  1. Den Feta-Käse abtropfen lassen und grob in kleine Würfel schneiden. Dann mittig auf 5 Alufolie-Bögen verteilen (ca. 30x20cm groß).

  2. Den Oregano abwaschen und die Blätter vom Stängel zupfen. Anschließend auf die 5 Feta-Päckchen verteilen.

  3. Die Tomaten waschen, halbieren und auch auf die 5 Feta-Päckchen geben.

  4. Dann jeweils 1 EL Olivenöl auf jedes Tomaten-Feta-Päckchen geben. Und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Die Alufolie dann zu einem Päckchen falten: obere & untere Seite über den Inhalt, linke & rechte Seite nach unten umklappen.

  6. Dann die Päckchen für etwa 10 Minuten auf den Grill geben, bis der Inhalt schön erhitzt ist. Vorsichtig öffnen und genießen!

Dessert

Tja, was wäre ein gelungenes Essen ohne richtiges Dessert? Für mich ist ein Dessert meistens der krönende Abschluss eines Grillabends. Und das muss ja noch nicht mal viel Aufwand bedeuten! Manchmal schmecken die einfachsten Dinge doch am besten!

Ich esse zum Beispiel total gerne Grillbananen. Einfach Bananen mit Schale auf den Grill werfen und ca. 10 Minuten von allen Seiten grillen. Das Innere der Banane wird durch das Grillen richtig schön süß und warm! Lasst euch aber nicht von der schwarzen Schale abschrecken, die muss so sein 😀 Anschließend die Bananen längs aufschneiden und mit Schokosoße und/oder Vanilleeis essen. Oder einfach so aus der Schale löffeln 😉

Da mein Freund Grillbananen nicht so sehr mag, haben wir aber auch schon mal als Alternative Pfirsiche gegrillt! Das geht sogar noch schneller, da die Pfirsiche bereits vor dem Grillen aufgeschnitten werden und dann mit der Fruchtfleisch-Seite auf den Grill gelegt werden. Auch hier wird das Fruchtfleisch richtig schön zart und süß und kann mit Honig und Vanilleeis gegessen werden.Yummy!

Grillrezepte

Gegrillte Pfirsiche
Vorbereitung
5 Min.
Zubereitung
5 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Portionen: 4 Personen
Einkaufsliste
  • 2 große Pfirsiche
  • Blütenhonig
  • Vanilleeis
So wird's gemacht
  1. Die Pfirsiche waschen, halbieren und den Kern entfernen. Dann mit der aufgeschnittenen Seite für etwa 5 Minuten auf den Grill legen.

  2. Schmecken besonders lecker mit 1 Kugel Vanilleeis und etwas Honig!

Ich hoffe ich konnte euch mit dem Beitrag ein wenig für den nächsten Grillabend mit Familie und Freunden inspirieren und ihr probiert mal eins meiner absoluten Grill-Rezepte aus 😉 Mich interessiert aber auch, welche Leckereien für euch auf jeden Fall in die Grillsaison gehören? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

So und jetzt wünsche ich euch noch eine schöne Grillsaison!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.