Ice, ice Baby! Sommerliches Stracciatella Eis

Stracciatella Eis

Manoman, das Stracciatella Eis war seit langem das komplizierteste Shooting das ich hatte 😀 Eis ist ja immer schwer zu fotografieren, vor allem, weil man sich nicht allzu viel Zeit lassen darf… aber bei den Hitze-Temperaturen in NRW momentan, war es nochmal um einiges schwieriger! Das Eis schmolz tatsächlich schon direkt nachdem ich es aus dem Gefrierschrank genommen habe. Da konnte man wirklich bei zusehen 😀

Stracciatella Eis

Zusätzlich zu Hitze, gab es dann heute auch noch plötzliche, starke Windböen, die mein mit Liebe vorbereitetes Set auf der Terasse einfach mal wegwehten… Das war aber irgendwie auch schon wieder witzig! Immer wenn ich den Kamera-Auslöser gedrückt habe, war alles super. Doch da aufgrund höher Schärfe und Bildqualität mit einem 2 Sekunden Zeitauslöser fotografiert habe, hatte der Wind genug Zeit, innerhalb dieser 2 Minuten alles umzuwehen 😀 Ich hoffe aber euch gefallen die paar Fotos, die ich dann doch noch hinbekommen habe. Eigentlich geht es ja auch um’s Essen und nicht um die Fotos 😀

Stracciatella Eis

Früher, als ich noch kleiner war, gehörte Stracciatella, neben Schokolade übrigens zu meiner Lieblingseissorte! Vanilleeis ohne Schokostücke fand‘ ich immer etwas langweilig (außer bei Spaghetti-Eis). Aber Stracciatella Eis hatte im Gegensatz zu Vanille halt noch diesen Extra-Kick durch die Schokostücke. Manchmal kann eine einzige Zutat halt DEN Unterschied machen! Für alle, die den Klassiker ebenso lieben, gibt es hier mein schnelles und einfaches Rezept!

Stracciatella Eis
Vorbereitung
15 Min.
 
Portionen: 2 Personen
Einkaufsliste
  • 2 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 1 Messerspitze Bourbon Vanille Zucker
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Sahne
  • 20 g Schokoraspel
So wird's gemacht
  1. Eigelb, Zucker, Bourbon Vanille Zucker, Milch, Salz und Sahne in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren.

  2. Danach die Masse in einen Topf geben und ca. 5 Minuten bei leichter bis mittlerer Temperatur erhitzen. Währenddessen umrühren, damit nichts anbrennt.

  3. Anschließend die Masse gut abkühlen lassen und in Plastik-Eiswürfelbeutel füllen (die Masse reicht ca. für 1 Eiswürfelbeutel).

  4. Den Eiswürfelbeutel über Nacht ins Gefrierfach legen und gut durchkühlen lassen.

  5. Am nächsten Tag, kurz vor dem Servieren, die Eiswürfel aus dem Eiswürfelbeutel lösen. Dann in einen guten Hochleistungsmixer oder eine Küchenmaschine geben (Gerät muss Gefrorenes zerkleinern können) und zu einem cremigen Eis zerkleinern/mixen.

  6. Kurz bevor das Eis fertig ist, die Schokoraspeln hinzufügen und kurz einrühren. Eventuell das Eis nochmal für 30 Minuten in den Gefrierschrank geben. FERTIG!

 

Vor laaaanger Zeit habe ich auch mal mit einer Freundin zusammen Stracciatella Eis zubereitet. Naja, wir hatten es zumindest vor 😀 Problem war allerdings (und heute bin ich etwas schlauer), dass wir die Schokostreusel viel zu früh zur noch warmen Eismasse in die Eismaschine gegeben haben… was dann passierte, könnt ihr euch sicher denken: die Schokolade schmolz und es wurde dann doch eher ein Schokoladen Eis statt dem gewünschten Stracciatella Eis! Geschmeckt hat es aber so oder so 😉

Stracciatella Eis

Das Stracciatella Eis wurde bei uns natürlich direkt leer gefuttert… hätte ich mal bloß eine größere Menge gemacht! Eigentlich müsste ich meine Family doch langsam mal ganz gut einschätzen können 😀 Egal, beim nächsten Mal.

Was ist denn eure liebste Eissorte?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.