10 Fragen an Chiara von „Modemood“

Heute habe ich das Vergnügen, euch eine wirklich tolle Bloggerfreundin vorzustellen! Chiara von Modemood ist aber auch im realen Leben eine wirklich gute Freundin von mir, die ich schon seit der Schulzeit kenne und mit der ich durch “dick und dünn” gegangen bin 😉 Es gab echt so einige Erlebnisse, ob traurige oder witzige, die wir zwei zusammen durchgemacht haben. Die Bilder sind z.B. alte Urlaubsfotos von uns 😀

Da sie schon etwas länger auf ihrem Blog Modemood über Fashion, Travel und Lifestyle berichtet, habe ich mich natürlich riesig gefreut, als sie einem Interview zugestimmt hat. Ihre Blogbeiträge sind jedes Mal mit so vielen zauberhaften Fotos aus ihrem Leben bestückt und, ich sag euch, sie hat einen wirklich erstklassigen Modegeschmack! Ihr steht echt alles, das ist echt unglaublich…

1. Worüber bloggst du auf Modemood am liebsten?

Ich blogge im Moment viel über Einrichtung und Inspiration, sowie über Mode und Trends. Und ansonsten über meinen Alltag und Dinge, die mich tagtäglich beschäftigen. Mal habe ich Lust auf einen Outfitpost, wo der Focus auf den Bildern liegt und mal habe ich Lust meine Gedanken zu einem bestimmten Thema zu teilen.

2. Wo und wann schreibst du am liebsten deine Blogbeiträge?

Das ist ganz unterschiedlich. Meistens kommt es darauf an, wie viel Zeit mir die Uni lässt. Wenn ich nicht viel zu tun habe, versuche ich jeden Tag einen Blogpost fertig zu stellen. Wenn ich weniger Zeit habe, dann nur wenn ich Bilder oder Ideen zu Blogposts parat habe. Oft nutze ich das Bloggen oder Fotos machen als kleine Lernpause, denn das ist eine schöne Entspannung und Ablenkung für mich. Und wo? Am liebsten im Bett vorm Schlafengehen.

3. Was hast du dir dieses Jahr noch für deinen Blog vorgenommen?

Ganz bald kommt ein veganes food-diary. Und da bald schon Sommerferien sind und ich vorher noch über einige Feiertage weg fahre, wird es hoffentlich ein paar schöne Sommerbilder geben und einige Outfit- Posts. Ich bin auch am überlegen, ein Video zu drehen, da einige nach einem Tutorial gefragt hatten, aber ich weiß noch nicht, ob ich mich das traue :D.

4. Hast du schon einmal einen Blogbeitrag nach dem Veröffentlichen bereut? Wenn ja, warum?

Bereut eigentlich nicht, aber ich blogge nun seit 2 Jahren und die ein oder andere Outfit Kombination der letzten Jahre, ist mir schon manchmal etwas peinlich!

5. Wie würdest du deinen Style beschreiben?

Früher hätte ich meinen Stil als klassisch uns verspielt beschrieben, das trifft im Grunde auch heute noch zu. Aber ich bin mutiger geworden in den letzten Jahren und probiere auch gerne ein paar verrückte Trends aus. Und generell kleide ich mich, wonach mir gerade ist. So kann es sein, dass man mich mal aufgebrezelt und dann wieder ganz lässig antrifft.

6. Was ist dein absolutes Fashion Must-Have?

Die Klassiker: Skinny Jeans & Lederjacke (wer mich kennt, weiß dass ich Lederjacken liebe und eine ganze Sammlung besitze). Ganz aktuell: Hippie Muster und filigraner Schmuck.

7. Was steht momentan ganz oben auf deiner Wishlist?

Ich bin gerade selbst verblüfft, dass ich tatsächlich überlegen muss. Ich bin noch auf der Suche nach schönen Hippie Oberteilen und Kleidern, sowie dazugehörigem Schmuck. Wiegesagt, ich bin schon total im Urlaubsfieber und kann den Sommer kaum abwarten. Deswegen alles, was damit zu tun hat und den aktuell so angesagten Festival-Look mag ich auch sehr gerne. Und die perfekten schwarzen Pumps suche ich auch noch!

8. Du kannst nicht leben ohne…

Gutes Essen, Gute Freunde und meine Familie (die Reihenfolge ist beabsichtigt, just kidding :D)

9. Welches ist dein zuletzt entdeckter Blog?

Mein zuletzt entdeckter Blog ist„dressed4dreams“ (http://www.dressed4dreams.com) , ein amerikanischer Blog. Da ich ein Jahr in den USA war,  weiß ich dass Fashion Blogs in den USA etwas anders sind bzw. die Bloggerinnen einen ganz anderen Stil haben. Der von Cassandra gefällt mir sehr sehr gut!

10. Welche nicht-käuflichen Dinge im Leben machen dich glücklich?

Eigentlich kann ich hierzu fast die selbe Antwort geben wie zu Frage 8, mit Ergänzung ganz vieler Kleinigkeiten, die mich glücklich machen.: Sommerregen, kurze perfekte Momente, Blumen, Sonnenaufgänge, das Geräusch wenn man auf Schnee tritt, ganz früh morgens wenn noch niemand auf der Straße ist, den Geruch von frisch gemähtem Gras, Gewitter, Regen der gegens Fenster prasselt,  Frisch gewaschenen Bettwäsche, Sonntage und und und. Ich könnte ewig so weiter erzählen.

Wenn ihr jetzt neugierig auf Chiara und ihren Blog Modemood geworden seid, dann schaut doch einfach mal bei ihr vorbei! Und wer noch mehr von Chiara sehen möchte, ist auf ihrem Instagram Account genau richtig, denn dort postet sie fast täglich neue Bilder aus ihrem Leben…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.