Griechischer Bauernsalat

Griechischer Bauernsalat

Heute habe ich mal einen ganz bunten Salat für euch: griechischer Bauernsalat! Er ist wirklich einfach zuzubereitet und kann sowohl als Vorspeise, als Beilage zum Hauptgang oder aber als leichte Hauptspeise dienen. Wir essen den Salat immer ganz gerne beim Grillen, weil er zum Fleisch eine wirklich gute Ergänzung ist.

Griechischer Bauernsalat

Normalerweise (zumindest in griechischen Restaurants) wird griechischer Salat ja mit Oliven zubereitet. Ich persönlich stehe aber nun gar nicht auf Oliven und habe diese kurzerhand einfach mal weggelassen 😀 Dafür habe ich einfach ein paar mehr Paprika hineingegeben 😉 Bei dem Salat kann wirklich jeder selber entscheiden, ob er die ein oder andere Zutat vielleicht austauschen möchte! Man kann z.B. auch noch Pepperoni, Salatblätter oder aber auch etwas warmes Gyrosfleisch ergänzen…

Griechischer Bauernsalat

Griechischer Bauernsalat
Drucken
Griechischer Bauernsalat
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
5 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 
Einkaufsliste
  • 1 Salatgurke
  • 2 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 12 Cocktailtomaten
  • 250 g Feta-Käse
  • 30 ml Olivenöl
  • 20 ml Honig Balsamico Essig (z.B. von Kühne)
  • Salz, Pfeffer
So wird's gemacht
  1. Die Gurke waschen und längs halbieren. Mit einem kleinen Löffel die Kerne/Samen entfernen und auslöffeln. Diese werden nicht benötigt. Anschließend die Gurke in kleine Würfel schneiden.

  2. Die Paprika, die Zwiebeln und den Feta ebenfalls würfeln. Die Cocktailtomaten halbieren.

  3. Alle Zutaten in eine Schüssel geben.


  4. Für das Dressing Olivenöl und Balsamico an den Salat geben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsichtig umrühren (damit der Feta nicht komplett zerfällt).

  5. Guten Appetit 😉

 

Griechischer Bauernsalat

Übrigens eignet sich griechischer Bauernsalat auch sehr gut zum mitnehmen ins Büro oder die Uni! Einfach in ein (auslaufsicheres) Vorratsglas geben, Deckel drauf und kurz vorm Verzehr das Vorratsglas nochmal kräftig schütteln, damit sich das Dressing gut verteilt 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.