{Let’s cook together} Himbeerpralinen

Ich bin so happy, dass Ina von dem Blog whatinaloves dieses Jahr eine neue Runde „Let’s cook together“ gestartet hat! Ich finde es immer super spannend, was es alles an unterschiedlichen Rezepten zu den monatlichen Koch- und Backthemen gibt! Unheimlich inspirierend sag ich euch! Das erste Thema im Jahr 2016 ist „Chocoholics  an die Macht“. Also wenn das mal kein tolles Thema so kurz vor dem Valentinstag ist, dann weiß ich auch nicht 😀 Also ich erwarte auf jeden Fall ganz viele schokoladige Rezepte für den Tag der Liebe!

Ich glaube sehr weit oben auf der Liste der meist gekauften Geschenke für den Valentinstag sind Süßigkeiten, allen voran: Pralinen! Und weil gekaufte Pralinen ja irgendwie langweilig sind, habe ich euch ein schnelles aber köstliches Schoko-Himbeerpralinen-Rezept mitgebracht 🙂 Ihr braucht bloß 4 Zutaten und eine Silikon-Pralinenform (die gibt es in fast jedem Kaufhaus oder großen Lebensmittelmarkt, sehr kostengünstig). Die Pralinen sind also auch ein super Last Minute Geschenk! Aber natürlich kann man die Pralinchen auch ganz für sich alleine herstellen und aufmampfen (ich konnte auch nicht widerstehen und habe mich als Testesser aufgeopfert :D).

Himbeerpralinen
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 30 Min.
 
Portionen: 15 Pralinen
Einkaufsliste
  • 35 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 TL Zucker
  • 50 g weiße Schokolade
  • 125 g Vollmilchschokolade
So wird's gemacht
  1. Die Vollmilchschokolade in einem Wasserbad schmelzen. Wenn ihr ein Küchen-Thermometer habt, könnt ihr eure Schokolade auch perfekt temperieren (bis 40° schmelzen, auf 27° herunterkühlen und nochmal auf 31° erwärmen). Dadurch ist die Schokolade länger haltbar, hat einen schönen Glanz und knackt beim Hineinbeißen 😉

  2. Mit einem kleinen Löffel etwas Schokolade in die Pralinenförmchen geben und am Rand hochstreichen. Für circa 10-15 Minuten in den Kühlschrank geben (je nach Kühlschranktemperatur dauert es länger oder kürzer).

  3. Währenddessen die Himbeeren mit dem Zucker in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Danach den Topf vom Herd nehmen und die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken (falls sie nicht sowieso schon sehr matschig sind :D). Die weiße Schokolade in kleine Stücke brechen und unter Rühren zu der Himbeermasse geben. So lange rühren, bis sich die weiße Schokolade aufgelöst hat und sich die Masse etwas abgekühlt hat.

  4. Anschließend die Himbeermasse in die Pralinenförmchen füllen, sodass diese fast ganz voll sind. Nochmal kurz in den Kühlschrank geben (ca. 10 Minuten). Zum Schluss dann noch den Rest der geschmolzenen Vollmilchschokolade auf die Pralinen geben. Jetzt müssen die Pralinen noch einmal für 15-20 Minuten in den Kühlschrank. Danach können sie vorsichtig aus der Form gedrückt werden!

 

Wenn ihr nicht so auf fruchtige Pralinen steht, dann könnte euch mein Pralinen-Rezept aus dem letzten Jahr anlässlich des Valentinstags vielleicht besser gefallen 😉 Und natürlich hat man sooo viele verschiedene Möglichkeiten bei den Pralinen! Man kann wirklich viel experimentieren und ausprobieren (sozusagen eine Gelinggarantie) 😉 Ich persönlich finde es auch super lecker, wenn man noch eine ganze Haselnuss in die Praline gibt! Das ist dann immer richtig überraschend, wenn man auf die Nuss beißt 😉

Ich wünsche euch auf jeden Fall ein schönes, vielleicht ja romantisches, Wochenende!

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.