{Let’s cook together} Käse-Lauch-Suppe

Das Let’s cook together Thema für diesen Monat, passt meiner Meinung nach, perfekt zum Herbst!  „Lieblingssuppen & Eintöpfe“ füllen nämlich nicht nur den Magen, sondern erwärmen auch Körper und Seele. Gerade abends, wenn man den ganzen Tag auf den Beinen war und einem der laue Wind bei jeder Gelegenheit um die Ohren geweht hat, freut man sich doch, wenn eine dampfende Suppe auf dem Tisch steht 🙂

Und obwohl ich aus Bequemlichkeit häufig zu fertigen Dosen-Suppen greife (nach einem langen Tag hat man nun wirklich selten Lust, sich noch an den Herd zu stellen und ewig zu kochen), liebe ich den intensiven Geschmack von selbstgemachten Suppen! Daher versuche ich wenn ich Lust habe, immer an freien Wochenenden eine groooooße Menge Suppe zu kochen, die auch noch die nächsten Abende hält! Das ist wirklich praktisch 😉 Eine meiner liebsten Suppen ist die “Käse-Lauch-Suppe”, die man schnell in großen Mengen zubereiten kann! Und sie schmeckt soooo wunderbar *-* Aber überzeugt euch erstmal selber:

Käse-Lauch-Suppe
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
40 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
Portionen: 8
Einkaufsliste
  • 3 EL Speiseöl
  • 700 g Mett
  • 3 Stangen Lauch
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Dose Mais
  • 200 g Sahneschmelzkäse
  • 200 g Kräuterschmelzkäse
  • Salz, Pfeffer
So wird's gemacht
  1. Das Öl in einem Topf erhitzen und das Mett darin anbraten. Am besten das Fleisch etwas mit der Gabel klein drücken.

  2. Währenddessen den Lauch schälen, in Ringe schneiden und gründlich waschen (oft sind kleine Sandkörner dran, die unschön zwischen den Zähnen knirschen). Anschließend zu dem Fleisch in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles 15 Minuten auf hoher Temperatur garen.
  3. Danach den Mais hinzufügen (alternativ kann auch ein Glas Champignons verwendet werden). Kurz köcheln lassen und den Käse unterrühren, bis er geschmolzen ist.
  4. Die Suppe noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu knusprigem Baguette servieren 🙂

 

Ich persönlich bin immer wieder begeistert, wie schnell die Suppe zubereitet ist! Man braucht lediglich den Lauch schnippeln, der Rest wird einfach im Topf zusammengerührt 😉 Bei uns wird die Suppe bei so ziemlich jedem großem Familienfest gekocht (dann natürlich die doppelte Menge) und es sind immer alle begeistert! Ich esse besonders gerne noch ein wenig Körner-Nuss-Baguette dazu, das gibt es bei uns beim Bäcker und schmeckt genauso fabelhaft wie die Suppe 😉 Viel besser als langweiliges Weißbrot-Baguette…

Was ich aber auch unbedingt mal ausprobieren will, ist, ein Baguette selber zu backen! Habe mal bei einer Freundin ein selbstgemachtes gegessen und das schmeckte so unheimlich gut, dass ich mir direkt das Rezept von ihr geben habe lassen. Ich fand vor allem toll, dass man die Hefe nicht so rausgeschmeckt hat, das stört mich nämlich häufig, wenn es um selbstgemachte Brote und weitere Teigwaren mit Hefe geht…Naja, aber heute ging es ja um die Suppe und nicht um die Brot-Beilage! Ich würde mich freuen, wenn ihr die Suppe mal nachkocht und mir eure Meinung dazu da lasst. Finde es immer toll, wenn meine Rezepte in andere Haushalte einziehen und die Menschen dort genauso erfreuen wie mich 😉 Das schönste am Kochen und Essen ist ja auch die Gemeinschaft…Man das klingt jetzt irgendwie ganz poetisch 😀

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Lisa,
    hmm, Käse-Lauch-Suppe klingt nach Soulfood an kühlen Herbsttagen auf der Couch! Die Zutatenkombination stelle ich mir sehr lecker vor!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.