{Lets cook together} Erdbeer Frozen Yogurt

Heute ist es endlich wieder mal Zeit für Lets cook together! Die letzten zwei Monate war ich zeitlich irgendwie so beschäftigt, dass ich die Abgabetermine der Rezepte schlichtweg verpasst habe…Das Thema für diesen Monat habe ich mir dann allerdings dick und fett in meinem Kalender markiert: „EISzeit! Süße Abkühlung für heiße Tage!“. Eis gibt es bei mir im Sommer auch so gut wie jeden Tag, meistens allerdings nicht selbstgemacht sondern aus dem Lebensmittelmarkt 😀 Immer wenn ich dann aber die Zeit finde, Eis selber herzustellen, merke ich, wie viel leckerer und aromatischer es schmeckt! Man sollte sich wirklich öfter die Zeit nehmen das Eis selber zu machen und nicht faul im Supermarkt schwach werden…

Für Lets cook together habe ich mir allerdings mal kein „normales“ Eis-Rezept überlegt, sondern habe den Trend von Frozen Yogurt aufgegriffen! Das gute bei Frozen Yogurt ist: man braucht nur wenige Zutaten! Außerdem ist es schnell zubereitet (so mag ich das). Ach und ihr braucht übrigens auch keine teure Eismaschine für das Rezept, sondern bloß einen Mixer bzw. Pürierstab 😉

Da gerade Erdbeerzeit ist und ich ja immer Erdbeeren im Kühlschrank habe (ihr erinnert euch, ich bekomme bei der Arbeit immer ein Schälchen pro Schicht geschenkt), fiel die Wahl natürlich auf einen fruchtig süßen Frozen Yogurt. Uuund da ich es einfach liebe, wenn man beim Eis essen ab und zu auf ein Schokostückchen kaut, habe ich gleich noch ein paar Schokotropfen untergerührt!

Drucken
Erdbeer Frozen Yogurt
Vorbereitung
30 Min.
 
Portionen: 500 ml
Einkaufsliste
  • 300 g Griechischer Joghurt (natur)
  • 320 g Erdbeeren (frisch oder gefroren)
  • 100 g Zucker
  • 40 g Schokotropfen (z.B. von Dr. Oetker)
So wird's gemacht
  1. Um den Frozen Yogurt herzustellen benötigt ihr einen Pürierstab, mit dem ihr als Erstes die Erdbeeren zerkleinert.
  2. Den griechischen Joghurt und den Zucker hinzufügen und alles kurz mit einem Mixer vermischen.
  3. Zum Schluss mit einem Löffel die Schokotropfen unterheben, alles in eine Schüssel füllen und ins Gefrierfach stellen!
  4. Bevor ihr den köstlichen Frozen Yogurt genießen könnt, müsst ihr die Schale circa 30 Minuten auftauen lassen und dann eventuell einmal umrühren, damit das Eis schön cremig wird. Lasst es euch schmecken, ihr Schleckermäulchen 😉

 

Sieht doch nach einem erfrischendem Sommerdessert aus, oder? Es hat übrigens keine 10 Sekunden nach der Fotosession gedauert, bis der Frozen Yogurt verputzt war! Wie kann man da auch widerstehen? Das ist echt immer das tollste wenn man Food-Fotos macht 😉 Ich bin aber auch riesig gespannt, auf die anderen Blogger-Rezepte bei Lets cook together! Meistens läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen, wenn man sich all die kulinarischen Rezeptbilder anschaut…

Macht es gut, ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Lisa 🙂
    Das sieht richtig gut aus! Stell mir das lecker vor mit den Schokostückchen drin. Schokolade + Erdbeere – leckere Kombi!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Antworten

  2. Hi Lisa,
    ich finde ja, dass Eis zu shooten ja besonders toll ist. Das ist ja eh schon angeschmolzen und kann nicht zurück in den Froster, so dass man ja praktisch das ganze Eis verputzen MUSS 😉
    Dein Rezept ist toll! Und die Kugeln sehen so schon perfekt aus und das Eis einfach herrlich cremig 🙂
    Liebe Grüße,
    Kimi

    Antworten

    • Jaaa, bei mir ist das Eis fast schneller weggefuttert als das ich Fotos schießen kann 😀 Findet halt irgendwie immer den Weg in meinen Mund 😛
      Danke, glaub mir, es hat sooo lecker geschmeckt zu den heißen Temperaturen!

      Antworten

  3. Oh, klasse! Frozen Yogurt habe ich im letzten Jahr das erste Mal gemacht und fands auch supereinfach und total lecker. Mit Schokotropfen kann man ja wirklich nichts falsch macen, top Rezept!

    Antworten

    • Danke dir 🙂 Ich bin ja eigentlich auch nicht immer fleich für jeden Trend, aber vom Frozen Yogurt Trend habe ich mich sofort mitreißen lassen! Ist aber auch einfach so unverschämt lecker..

      Antworten

  4. ganz ttoll dass du dabei bist!
    Kannst du deine bilder vielleicht im blog etwas größer einstellen? Die sind so schöööööön, die kann man auf jeden fall zeigen!

    Antworten

    • hey danke 😀 Ja, kann ich das nächste Mal machen! War auch gar nicht schwer, schöne Fotos von dem so tollen Frozen Yogurt zu machen, die kamen von ganz allein 😉

      Antworten

  5. Oh ja, das sieht sehr lecker aus! Und es ist so einfach und ohne Eismaschine.
    Die Kombination erinnert mich ein wenig an Yogurette, ich denke, dass Rezept werde ich mal ausprobieren müssen 🙂

    Liebe Grüße, Sin

    Antworten

    • Ja, ich finde es auch immer wieder toll, wenn ich Rezepte sehe, für die man nicht unbedingt irgendwelche teuren und platzeinnehmenden Küchengeräte braucht 😀
      Yogurette trifft es echt ganz gut! Man kann das Rezept aber auch gut mit anderen Früchten ausprobieren 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.