Italienischer Nudelsalat: Endlich wieder Grillzeit

Sommer und Grillen gehören doch irgendwie zusammen oder? Stimmt ihr mir da auch zu? Allein wenn ich schon den Geruch von warmer Kohle und köstlichem gegrillten Fleisch und Gemüse rieche, geht bei mir die Sonne auf! Doch zum Grillen gehört natürlich nicht nur das Gegrillte, sondern auch immer Salate und Brote! Meistens esse ich sogar vor lauter Hunger so viel von den Salaten, dass ich, wenn das Gegrillte endlich fertig ist, gar nicht mehr so einen riesen Hunger habe 😀 Salate können aber auch einfach lecker sein! Und vielfältig sind sie auch noch…

Einer meiner absoluten Lieblingssalate ist dieser Italienische Nudelsalat mit Rucola, getrockneten Tomaten und und und. Den gibt es wirklich immer bei uns! Und ich bin echt froh, von einer Freundin mal das Rezept bekommen zu haben. Das Rezept habe ich im Laufe der vielen Grillabende noch etwas verändert! Und nun schmeckt er mehr als nur perfekt, sag ich euch 🙂

Italienischer Nudelsalat
Vorbereitung
40 Min.
 
Portionen: 4 Personen
Einkaufsliste
  • 250 g Nudeln (z.B. Maccheroni)
  • 200 g Mozzarella
  • 150 g getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 70 g Rucola
  • 150 g Parmaschinken/Seranoschinken oder gekochter Schinken
  • 50 g Pinienkerne
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 EL Balsamico Honig (mild)
  • 2 TL grünes Pesto (z.B. Basilikumpesto oder Rucolapesto)
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Blütenhonig
  • Salz, Pfeffer
So wird's gemacht
  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen (wenn ihr die Nudeln mit kaltem Wasser abspült, geht das schneller). Damit die Nudeln nicht zusammenkleben am besten etwas Öl drübergeben.

  2. Die Pinienkerne ohne Fett und bei mittlerer Hitze in einer Pfanne leicht anrösten.

  3. Rucola waschen, trocken schleudern und eventuell lange Stiele entfernen und große Blätter zerkleinern.

  4. Die getrockneten Tomaten und den Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. Den Schinken in zarte Streifen schneiden.
  5. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, vorsichtig durchmischen, salzen und pfeffern.
  6. Für das Dressing Öl, Balsamico, Pesto, Senf und Honig miteinander verrühren. Das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

 

Wenn ihr übrigens auf der Suche nach noch mehr tollen Ideen für eine Gartenparty seid, dann schaut doch mal bei der kartenmacherei vorbei. Dort gibt es einen wirklich großartigen Artikel mit vielen tollen Links für die perfekte Gartenparty mit Freunden!

Bei uns gab es heute leider ein ziemlich starkes Gewitter mit reichlich Regen. Das war wirklich ein ganz schöner Gegensatz zum Wetter gestern! Tagsüber 40°C im Schatten und abends immer noch warme 30°C. Zum Glück konnte ich mich bei einer Freundin im Gartenpool abkühlen! Abends wurde dann natürlich gegrillt 😉 Auch wenn es wirklich für Deutschland außergewöhnlich heiß war, habe ich mich dennoch über die sommerlichen Temperaturen gefreut und es richtig genossen, einfach mal nix zu tun 😀 Ich hoffe also, dass das Gewitter bald weiterzieht und wir die nächsten Tage wieder Sonne tanken können. Ich habe ja schließlich noch einige Sommerrezepte die ich ausprobieren möchte…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.