Pikante „Arme Ritter“

Voller Vorfreude habe ich eben meinen kleinen Städtereisekoffer gepackt! Denn morgen geht es mal wieder für ein Wochenende in die Hauptstadt! Berlin ruft und ich komme 😉 Deshalb wundert euch bitte nicht, dass auf meinem Blog in der Zeit Funkstille ist. Wenn ich wieder da bin, bekommt ihr natürlich ein paar Facts, was ich in Berlin alles erlebt habe und was ich euch empfehlen kann!

Heute möchte ich euch aber nochmal ein leckeres und einfaches Rezept zeigen, welches ich gestern Abend auf einem Kochkurs gelernt habe! Und zwar gibt es: Arme Ritter!! Ihr denkt jetzt vielleicht „och nööö, das sind doch diese langweiligen Brotscheiben“…ABER 😀 ich habe gestern wirklich ein köstliches und für mich neues Rezept der Armen Ritter kennengelernt und gleich heute Mittag nachgekocht! Ich finde es wirklich super, das man alte Brötchen wiederverwerten kann und das die am Ende noch so lecker schmecken! Also, probiert es ruhig mal aus, ihr werdet überrascht sein, wie schmackhaft die schnelle und einfache Speise ist!

Drucken
Pikante „Arme Ritter“
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
10 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Portionen: 4 Personen
Einkaufsliste
  • 4-5 Brötchen vom Vortag
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 1 Glas Weißwein
  • 150 g Bergkäse (gerieben)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
So wird's gemacht
  1. Alte Brötchen in Scheiben schneiden und kurz im Backofen anrösten. Die Petersilie waschen und fein hacken.
  2. Die Eier in einem tiefen Teller mit einer Gabel verquirlen, salzen und pfeffern. Die Milch und den Wein hinzugießen und schaumig aufschlagen. Muskat, die Hälfte der Petersilie und die Hälfte des geriebenen Käse unterheben.
  3. Danach die Brotscheiben in die Mischung legen und ca. 1 Minute einweichen.
  4. Währenddessen Olivenöl erhitzen und das Brot von jeder Seite goldbraun braten. Mit der restlichen Petersilie und dem Käse bestreuen und sofort servieren.
Tipp:
  1. Falls ihr keinen Weißwein verwenden möchtet, könnt ihr auch anstelle dessen noch mehr Milch nehmen!

 

So und jetzt verabschiede ich mich für ein paar Tage bei euch und wünsche euch ein erholsames Wochenende 😉

Kommentare (6) Schreibe einen Kommentar

  1. Ah, das sieht megalecker aus! Armer Ritter hatte ich schon eine ganze Weile nicht mehr. Muss dringend mal wieder "gekocht" werden. Ich wünsche dir ganz viel Spaß in unserer wunderschönen Haupt- und meiner Lieblingsstadt. Sollte dann wieder bei dir vorbei schauen, falls du einen Post zu deiner Reise hochlädst. Danke an dieser Stelle auch für deinen so lieben Kommentar. Hast mir damit ein richtiges Lächeln ins Gesicht gezaubert.

    Allerliebste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    Antworten

  2. Das ist eigenetlich eine echt super Idee, ich bin nie aus die Idee gekommen mal herzhafter Arme Ritter zu essen 😛 Vielleicht weil ich so ein Süßnmaul bin, hehe. Bei mir werden die auch nie knusprig 😮

    ich mach gerade ein Gewinnspiel mit meinen Lieblingsprodukten, vielleicht interessieren sie dich ja :*
    ganz liebste Grüße & eine wundervolle Woche wünsch Ich dir :*
    J. von MRP
    http://missrosepale.blogspot.de/2015/03/gewinnspiel-1.html

    Antworten

    • Ja, ich war auch total überrascht ung neugierig, als ich gehört habe, das bei dem Kochkurs auch herzhafte Arme Ritter zubereitet werden 😉 Wenn du die Brötchenscheiben nur kurz in die Flüssigkeit legst, dann saugen sie sich nicht so extrem voll und werden in der Pfanne knuspriger! 😉
      Ich schaue zeitnah mal bei deinem Blog und deinem Gewinnspiel vorbei! Bin schon neugierig, welches deine Lieblingsprodukte sind!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.