Auf die Schnelle: Apfeltaschen

Heute Morgen habe ich auf die Schnelle ein paar leckere Apfeltaschen fĂŒr den Nachmittag gebacken 🙂 Da es bei uns sonntags selten bis nie Mittagessen gibt (dafĂŒr ist das FrĂŒhstĂŒck umso grĂ¶ĂŸer) finde ich es immer schön, nachmittags zu einer Tasse Kaffee eine Kleinigkeit zum Naschen zu haben! Diese Apfeltaschen gibt es wirklich hĂ€ufig bei uns, weil sie so schön schnell und einfach zubereitet sind. Hat man den Apfelmus schon vorbereitet und im Keller stehen, geht es noch schneller 😉 Wenn man mag, kann man die BlĂ€tterteigtaschen natĂŒrlich auch noch mit anderen Leckereien fĂŒllen! Also probiert euch ruhig mal aus…

 

Drucken
Apfeltaschen
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
20 Min.
Arbeitszeit
40 Min.
 
Portionen: 6 Apfeltaschen
Einkaufsliste
  • 6 tiefgefrorene BlĂ€tterteig-Quadrate (z.B. von CafĂ© Condito)
  • 4 kleine Äpfel
  • 30 ml Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 Eigeld
  • Puderzucker
So wird's gemacht
  1. Zuallererst die tiefgefrorenen BlĂ€tterteig-Quadrate mit einem Messer trennen und auf ein KĂŒchenrost legen. Nach Packungsanweisung antauen lassen (bei mir waren es 10 Minuten).

  2. WĂ€hrenddessen die Äpfel schĂ€len, in WĂŒrfel schneiden und in einen Topf geben. Das Wasser dazugeben und den Herd anstellen. Alles etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Esslöffel Zucker dazugeben und die Äpfel mit einem Kartoffelstampfer zerdrĂŒcken (ich stampfe sie nicht ganz zu Brei, weil ich das gerne habe, wenn man noch ein paar StĂŒckchen im Apfelmus hat).

  3. Jeweils 1 Esslöffel Apfelmus auf die angetauten BlĂ€tterteig-Quadrate geben. Etwas Eigelb mit einem Pinsel auf die Kanten des BlĂ€tterteigs streichen. Dann den BlĂ€tterteig dreieckig zudrĂŒcken. Wer mag, kann eine Gabel zur Hilfe nehmen, die hinterlĂ€sst dieses schöne Muster am Rand der Apfeltaschen 😉
  4. Zum SchlĂŒss noch etwas Eigelb ĂŒber die ganzen BlĂ€tterteig-Quadrate pinseln. Und dann ab in den Ofen und nach Packungsanleitung backen!
  5. Sind die Apfeltaschen goldbraun, können sie aus dem Ofen genommen werden. Am besten noch leicht warm servieren und mit Puderzucker bestreuen! Hmmm....

 

So und jetzt werde ich mal den Tisch decken und mit meinen Lieben die köstlichen Apfeltaschen schlemmen! Bis bald ihr sĂŒĂŸen…

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. hallo lisa,

    die apfeltaschen mach ich auch ganz oft. sind super, weil sie echt lecker sind und ratz fatz gemacht sind. schmecken ĂŒbrigens auch mit topfen, also quarkfĂŒllung mit kirschen bombastisch gut. 😀

    ganz liebe grĂŒĂŸe
    rebecca

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.